top of page
Bildschirmfoto 2023-11-22 um 21.36.03.png
Bildschirmfoto 2023-02-12 um 20.57.33.png

Herzlich Willkommen 

Ihr Hund wird gepflegt und zum Verlieben aussehen !

Über mich Michaela Wimböck - TÜV Rheinland Zertifiziert

Inhaberin KLIPPDOG 

 

Die Liebe zu Hunden wurde bei mir schon früh geweckt. 2019 machte ich diese dann zum Beruf und wurde Hundefriseurin. Die Ausbildung absolvierte ich bei einer der besten Hundefriseurinnen Österreich.
In meinem wunderschönen KLIPPDOG Hundesalon im Herzen von Theresienfeld sollen sich Mensch und Tier wohlfühlen. Der liebevolle, stressfreie Umgang mit Hunden, die artgerechte Fellpflege sowie der freundliche Umgang mit meinen Kunden stehen für mich im Vordergrund und sollen bei jedem Besuch erlebbar sein. Als ehemalige Key Accounterin aus der Medienbranche bringe ich Erfahrung im Bereich Körpersprache und großes Einfühlungsvermögen mit.

 

Als Hundefriseurin ist es mir ein Anliegen, mich laufend weiterzubilden. In den vergangen Jahren habe ich mein Wissen bei folgenden Rassen national und international vertieft: English Cocker Spaniel, Schnauzer, Afghanischer Windhund

Briard, West Highland Terrier, Bichon Frise, Pudel in der Salonschur und im Teddy Style, diverse spezielle Schneidetchniken (wie über den Kamm schneiden), Airedale Terrier, Golden Retriver, Portugiesischer Wasserhund, Australien Shepard, Pomeranien und alle Spitzarten, Yorkies und Malteser, Asian Style.

 

Weiters besuchte ich eine Intensivschulung im Asian Style in Malaysien. In der hauseigenen KLIPPDOG Akademie stehen viele weitere Ausbildungen am Programm.

 

Wann darf ich Sie und Ihren Liebling im KLIPPDOG Hundesalon begrüßen?

Ich freue mich auf Ihren Anruf,

 

Ihre Michaela Wimböck

Das Fell bürsten

Artgerechte Fellpflege beim Pomeranian und Spitz

Flauschig mit einem wunderschönen Fellkleid:

Pomeranien und Kleinspitz zählen unter den Hunden zu den Luxusrassen – das  spiegelt sich auch in der Fellpflege wider. Regelmäßige Besuche im Hundesalon sind das Um und Auf für ihre Gesundheit und ihr schönes Aussehen. Darüber klären professionelle Züchter bereits vor dem Einzug ins neue Zuhause auf. Allerdings stammen viele Hunde heutzutage aus dem Ausland. Die Informationen über die artgerechte Fellpflege fehlen bei ihnen oft.

 

Als Hundefriseurin empfehle ich, die Vierbeiner bereits im Welpen-Alter zwischen vier und fünf Monaten an die Fellpflege zu gewöhnen.


Im KLIPPDOG Hundesalon werden alle Spitzarten artgerecht entwollt und ihrer Rasse entsprechend geschnitten. Alle Spitzarten durchlaufen bis zu ihrem dritten Geburtstag verschiedene „Abhaar-Phasen“. Erst danach ist ihr Fellkleid vollständig ausgebildet. Während dieser Zeit neigen die Hunde mehrmals pro Jahr zum Verfilzen. Als Hundebesitzer:in kommen Sie ohne fachmännische Hilfe damit in den seltensten Fällen zurecht. 

 

Der Spitz sollte alle sechs bis acht Wochen in den Hundesalon kommen, um sich  einer professionellen Pflege unterziehen zu lassen. Das gilt nicht nur in den ersten Jahren, sondern sein ganzes Hundeleben lang. Unumgänglich ist dies vor allem bei Rassen mit extrem viel Unterwolle. Dabei gilt die Formel: Je größer der Spitz, desto weniger Unterwolle. So hat ein Pomeranian viel Unterwolle, ein Wolfsspitz hingegen weniger.


In der Zeit zwischen den Salon-Besuchen sollten Sie Ihren vierbeinigen Liebling auch daheim pflegen. Damit dabei nichts schief läuft, hilft Ihnen KLIPPDOG gerne bei der Auswahl und Anwendung der passenden Pflegeprodukte.

Services und Preise

Alle Preise inkl. MWST,  wir erlauben uns Zuschläge fürs Entfilzen Filzschuren und anspruchsvollere Hunde zu verrechnen

Hund gepflegt

Fellgerechte Pflege bei diversen Schneiderassen und Mischlingen 

wie zb. Malteser, Havanser und Pudel

Diese Rassen sind laut FCI Standard langhaarig oder in speziellen Schnitten geschnitten. Die meisten Besitzer wünschen sich aber einen sportlichen, pflegeleichten Schnitt. Bestenfalls kennt der Hund den Hundesalon schon, wenn er als Neukunde das erste Mal in den KLIPPDOG Salon kommt, dann können wir nach Kundenwunsch gemeinsam eine süßen Schnitt auswählen. Ein rundes Gesicht, breiter Beine und ein süßer Popo oder einen herzigen Teddy Schnitt beim Pudel und ihr 4- beiniger Liebling wird Sie und andere mit seinem Aussehen begeistern.  Hier empfiehlt sich ein Pflegeintervall von alle 6-8 Wochen im Hundesalon.

Pflegesalon

Wir wird der Schnitt?

Wunschdenken/Realität

 

Wie beim normalen Friseur kommen viele Kunden mit einem Bild zu uns, worauf ein Hund mit einem komplett anderem Fell zu sehen ist oder ein Schnitt, der nicht umsetzbar ist. 

Weil der eigene Hund nicht die passende Fellqualität, Länge oder körperliche Beschaffenheit dafür hat.  

Oft kommt es auch vor, dass der Hund sich nicht besonders gerne im Gesicht angreifen lässt oder den Hundesalon noch nicht kennt.  

Oftmals sind diese Verhaltensmuster dem Besitzer auch schon bekannt. 

Dementsprechend kann dann das Ergebnis nicht optimal ausfallen.

 

 

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten bei Ihrem 4-beinigen Liebling und die neuesten Trends bei den Hundefrisur Schnitten

Was uns wichtig ist

* KLIPPDOG verzichtet zum Wohl des Hundes auf Boxen, Käfige, Föhnboxen und Wegsperren des Tiers.

* In  „Wartebreichen“ mit Spielecken dürfen die Hunde vor und nach der Pflege sein.
* Hygiene schreiben wir groß! Der Tisch, das Werkzeug und der Arbeitsbereich werden nach jedem Hund desinfiziert.
* Vor dem Schneiden werden alle Hunde gebadet (außer Trimmhunde danach). Dafür bekommt jeder Hund ein neues Handtuch und einen frischen Badepommel.

* Die Welpenpflege & Eingewöhnung geschieht besonders sanft und aufgeteilt auf 3 Pflegetermine.

* Sicherheit ist uns wichtig, daher sichern wir Ihren 4-beinigen Liebling am Tisch.

* Wir haben nicht nur eine Grundausbildung als Hundefriseur sondern verfügen über Jahrelange Erfahrung und unzählige Weiterbildungen.

* Wie jeder Handwerksberufe ist auch der Hundefriseur ein anerkannter Beruf, wir rechnen daher nach Zeit und tatsächlichem Aufwand.

Den Hund pflegen

Unterwollhunde

Rassen wie Aussie, Golden Retriever, Border Collie oder Spitz tragen ein zweischichtiges Fell – bestehend aus der kürzeren, dichten Unterwolle und einem langen, dickeren, schönen Deckhaar. 

Die Unterwolle hat von Natur aus die Funktion, die Haut im Winter warm zu halten und im Sommer zu kühlen wie eine Klimaanlage. Damit dieser Effekt wirklich zur Geltung kommt, muss abgestorben Unterwolle regelmäßig vom Hundefriseur entfernt werden. Nämlich dann, wenn sie sich ohnehin löst – zwei bis drei Mal pro Jahr.

Bürsten daheim ist zu wenig, dabei lösen sich meistens nur 50 Prozent der Unterwolle. 

Im KLIPPDOG Hundesalon verwendet Hundefriseurin Michaela Wimböck und ihr Team spezielle Techniken und Produkte, um die Haut schonend von der abgestorbenen Unterwolle zu befreien. 

Das passiert, wenn die Unterwolle nicht entfernt wird:
* Stellen Sie sich vor, Ihr Hund tobt im Schnee: Das Fell wird feucht, in beheizten Räumen fängt es beim Trocknen zu „dampfelt“ an.
* Dadurch können sich auf der Haut und im dichten Unterwollhaufen schlechte Milieus auf der Haut bilden.
* Im schlimmsten Fall führen diese zu Entzündungen oder riechen unangenehm. 
* Ebenso kann die Unterwolle verfilzen und es können sich so genannte „Filzplatten“ an den Hosen, am Bauch und an der Brust bilden. 
* Lose abgestorbene Unterwolle und Filzplatten verhindern, dass  Luft an die Haut gelangt. Die natürliche„Klimaanlage“ funktioniert nicht mehr – der Hund schwitzt.

 

 

Warum Scheren nicht hilft

Beim Scheren wird das Fell zwar kurz, die abgestorbene Unterwolle bleibt aber.

Die unerwünschten Folgen des Scherens:
* Dem Hund ist im Sommer noch immer warm. 
* Das kurz geschoren Deckhaar bietet keinen Schutz mehr vor Sonne und Regen. 
* Ihr Hund kann einen Sonnenbrand bekommen, extrem nass werden oder im Winter frieren.
* Meist wächst nach dem Scheren noch mehr Unterwolle nach. Dies deshalb, da die Haut glaubt, dass ihr kalt ist und noch mehr Unterwolle produziert.
* Das Deckhaar findet beim Nachwachsen den Weg kaum mehr durch die dichte Unterwolle – es bleibt sozusagen „dazwischen hängen“.
* Der Hund wollt immer mehr zu. Das Fell wirkt trocken, die Pflege daheim ist so gut wie unmöglich.

Tipp von Hundefriseurin Michaela Wimböck:
Nur sehr alte Hunde, die zum Beispiel keine zwei Stunden durchgehend am Hundesalon-Tisch stehen können, dürfen geschoren werden. Gesundheitliche Gründe sprechen ebenfalls dafür, aber nur wenn der Tierarzt dafür sein Okay gibt.

Meet the Team

Lerne das KLIPPDOG Team kennen

Bildschirmfoto 2023-10-05 um 12.46.49.png

SPA Behandlungen

Pfoten ausstrecken und einmal so richtig verwöhnen lassen. Lästige Haare los werden, trockene Haut pflegen und eine wohltuende Massage genießen. 

Dieses Package können Sie für Ihren Liebling im KLIPPDOG Salon buchen. Hundefriseurin Michaela Wimböck zeichnet neben einem schönen Schnitt oder einem artgerechten Trimmfell auch für exklusive Spa-Behandlungen verantwortlich.

Meerschlamm pflegt schonend die beanspruchte, trockene Haut des Hundes und hilft, lästige Haare los zu werden. Mit sanften Massagebewegungen arbeitet Hundefriseurin Michaela Wimböck die Packung ein. Nach einer Einwirkzeit von fünf bis zehn Minuten wird alles wieder mit lauwarmen Wasser abgespült.  Die Zusammensetzung der Pflege ist übrigens ähnlich wie bei Menschen.

Die Vorteile von Meerschlamm:
* Hilfe bei extrem trockener Haut, 
* Spa-Behandlung mit wunderbarem Duft, 
* angenehm weiches Fell, 
* die  losen Haare gehen besser ab und der Hund haart auch daheim weniger. 

Die Spa-Behandlung wird drei bis fünf Mal pro Jahr empfohlen. Sie ist ideal für  Rassen wie Labrador, Mops, Französische Bulldogge und alle Kurzhaar-Hunde.

Der Preis liegt bei einem Mops bei ca. 80  Euro.

Lust bekommen? Dann melden Sie sich gleich für einen Termin.

Hauptplatz 6, 2604 Theresienfeld
Parkplatz vor der Türe

0664 63 96 077 ​

bottom of page