top of page
Suche
  • AutorenbildKlippdog

Alopexie und Black Skin beim Pomeranian und Co

ALOPEZIE UND BLACK SKIN DISEASE

BEIM SPITZ UND ANDEREN NORDISCHEN RASSEN NACH EINER SCHUR


Das medizinische Wort für Haarverlust ist Alopezie. Der Haarausfall wird Alopecia X genannt, weil die Ursache(n) dieser Erkrankung noch relativ unbekannt sind und die Behandlung oft schwierig ist. Vermutet wird, dass ein Gendefekt der Auslöser ist.

Die Krankheit betrifft vor allem die nordischen Rassen – und hier meist Pomeranian. KLIPPDOG Hundefriseurin Michaela Wimböck behandelte in ihrem Salon in Theresienfeld bei Wiener Neustadt bereits Pomeranian, Chow Chow und einem Husky. Ebenso ist ihr ein Fall von Haarausfall bei einem Samojedem bekannt.

Meistens ist es nur ein kosmetisches Problem. Gesundheitliche Beschwerden treten bei den betroffenen Hunden kaum auf. Dennoch: Hunde, die wenig bis kein Fell mehr haben, frieren im Winter leichter und sind im Sommer Sonnenbrand gefährdet. Dies kann in weiterer Folge zu gesundheitlichen Schäden führen.

Symptome der ALOPEZIE

· extreme Pigmentierung der Haut,

· oftmals runde, kahle Stellen,

· das Fell ist extrem flusig, wattig und trocken,

· das Deckhaar bricht und fällt aus,

· die Fellfarbe verändert sich, das Fell wird sehr hell oder hellgrau,

· die Fülle des Fells geht verloren.

Daran erkennen Sie, ob Ihr Hund den Gendefekt in sich trägt:


* Beim Pomeranian erkennt man erste Anzeichen bereits im Welpenalter.

* Der Fellwechsel beginnt ab einem Alter von fünf Monaten (plus minus zwei Monate).

* Sollten Pomeranians in diesem Alter immer wattiger werden, mit gräulichen oder schwarzer Farbe, kann das ein Symptom dafür sein, dass der Haarwechsel nicht normal verläuft und der Gendefekt vorhanden. * Achtung: Ein zu kurzer Schnitt oder gar eine Schur können hier eine ALOPEZIE AUSLÖSEN .

KLIPPDOG-TIPPS:

Wenn Ihr Hund bereits an dieser Krankheit leidet, empfiehlt Hundefriseurin Michaela Wimböck eine regelmäßige Pflege im Hundesalon. Der Abstand sollte maximal vier Wochen betragen. Ganz wichtig ist es, dass Sie Ihrem vierbeinigen Liebling auch daheim die passende Pflege zukommen lassen.

Leider gibt es keine Garantie, dass das Fell wieder nachwächst. Wundermittel können keine versprochen werden. Eine Kombination aus Lachsöl, Bierhefe, guter hochwertiger Fellpflege im Hundesalon und Pflege zuhause führen aber meist zum Erfolg. Bei einem von zehn Hunden wächst das Fell im Schnitt nicht mehr nach.

Und zum Abschluss: Lassen keine lieben Pom-Schnitte bei Ihrem Hund umsetzen, die Sie vielleicht im Internet auf Bildern gefunden haben. Ein gut ausgebildeter Hundefriseur würde im Normalfall so einen Schnitt nicht machen!

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir sind klimatisiert

Abkühlen, verwöhnen lassen und rundherum wohlfühlen: Der Sommer klopft auch beim KLIPPDOG Salon an die Türe. Die Hitze muss bei uns aber draußen warten. Denn Service am Tier und Tierzufriedenheit steh

Comments


bottom of page